Funktionsdiagnostik

So entstehen Überbelastungen

Das "Kausystem" besteht nicht nur aus den Zähnen, sondern auch aus dem Kiefergelenk und den dazugehörigen Muskeln einschließlich der Kopf- und Halsmuskulatur. All diese Teile sind durch Nervenbahnen und Verbindungsmechanismen eng miteinander verflochten. Ist ein Teil dieser Kette gestört, werden die anderen überbeansprucht bei dem Versuch, den Verlust auszugleichen. Ein Mensch, der zum Beispiel nur noch wenige Seitenzähne hat, muss zur Zerkleinerung der Nahrung mehr Muskelkraft aufwenden als jemand mit allen Zähnen. Das kann zur Überbelastung und zu Abnutzungserscheinungen in den Kiefergelenken führen.


Hilfe bei Gelenkknacken, Verspannungen, Kopfschmerzen

Verspüren Sie beim Kauen unerklärliche Schmerzen? Vernehmen Sie beim Öffnen des Mundes Geräusche wie Knacken, Knirschen oder Reiben? Oder leiden Sie häufiger unter Kopfschmerzen und Verspannungen im Kopf- und Nackenbereich? Vielleicht haben Sie auch immer wieder das Gefühl, beim Zusammenbeißen der Zähne zuerst die richtige Position suchen zu müssen, in der die Kiefer zueinander passen. Die Ursache für Ihre Beschwerden kann in einer Funktionsstörung Ihres Kausystems liegen.


Funktionsanalyse und Therapie

Zunächst werden die Funktionen von Gebiss, Kiefergelenken und Muskelgruppen überprüft. Die Ergebnisse dieser Funktionsanalyse setzen wirin ein individuelles Konzept zur Heilung Ihrer Beschwerden um. Dabei kann es sich um Maßnahmen von einer Gebisssanierung oder Aufbißschiene bis hin zu Massagen und Bestrahlungen zur Entspannung der verkrampften Muskelpartien handeln.

Navigation